Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Jubiläumsdorffest - ein prächtiges Fest

Viele Male schauten die Organisatoren des Dorffestes zusammen mit den Vereinen in den Himmel und auf die Wetterprognosen.


dorffest_komitee
Freuten sich auf ein schönes Fest: Bürgermeister Thomas Eberth (4. v.l.) Vinzenz Schrauth, Marianne Störlein, Jutta Melzer, Bgm. Thomas Eberth, Holger Störlein, Paul-Jürgen Blum, Eckehard Tschapke, Edgar Kamm und Sebastian Tschapke.


Kürnach (Mad)

Bei einer extra einberufenen Wettersitzung waren sich die Vereine einig; einstimmig wurde festgelegt, dass das zwanzigste Kürnacher Dorffest, egal wie das Wetter wird, in der Kürnacher Ortsmitte durchgeführt werden soll. Diese Entscheidung stellte sich als die richtige Entscheidung heraus. Bei strahlenden Sonneschein, strömten viele Kürnacherinnen und Kürnacher zu ihrem Fest und ließen sich die gute Stimmung nicht vertreiben. Auch zahlreiche Gäste aus nah und fern feierten mit den Kürnachern. Nachdem Bürgermeister Thomas Eberth wie gewohnt mit drei Schlägen das Festbier angezapft hatte und mit dem Dorffestkomitee bei einem "Prosit der Gemütlichkeit" das Fest offiziell eröffnete hatte, gab es kein Zurück mehr. Ausgelassen feierten die Gäste zusammen mit den Mühlhäuser Musikanten im Herzen Kürnachs das Jubiläumsfest.
Nach dem Gottesdienst am Sonntag spielte die Kürnacher Dorfmusik auf. Ein besonderer Höhepunkt war der offizielle Teil am Sonntag. Hierbei durfte das Komitee zum einen die Hofbesitzer im Altort Kürnachs für die langjährige Bereitschaft, die Höfe unentgeltlich zur Verfügung zu stellen, ehren und sich mit einem kleinen Dankeschön zu bedanken, zum anderen wurden die beteiligten Vereine vorgestellt. Außerdem konnte Bürgermeister Thomas Eberth sowohl Altbürgermeister Otto Habermann als auch Altbürgermeister MdL Manfred Ländner in kurzweiligen Interviews über die Entstehungsgeschichte des Festes und über kleine Anekdoten befragen. Besonders groß war der Applaus für das Dorffest-Komitee. Seit 20 Jahren sind Paul-Jürgen Blum, Edgar Kamm, Eckehard Tschapke und Holger Störlein für die Organisation des Festes verantwortlich. Bürgermeister Thomas Eberth lobte das Engagement für die Dorfgemeinschaft Kürnachs und den Zusammenhalt der Vereine und überreichte den Ehrenkrug der Gemeinde Kürnach und ein Buch, das die 20-jährige Geschichte des Dorffestes in Kürnach beleuchtet. Ein Dank ging auch an alle anderen Mitglieder des Komitees wie Jutta Melzer, Sebastian Tschapke, Marianne Störlein und Vinzenz Schrauth. Vergessen wurden auch nicht die bereits ausgeschiedenen Mitglieder wie Sieglinde Bayerl, Gitti Grieb, Günter Konrad und der leider zu früh verstorbene Roland Prell. Besonders geehrt wurde Paul Jürgen Blum, der seit 20 Jahren der Kopf des Komitees war. Dieser bekam ein Ehrenglas überreicht. Bürgermeister Thomas Eberth betonte: "Nach 20 Jahren hat sich unser Paul nach dem Fest in Ruhe ein Weizenbier verdient, herzlichen Dank für Alles." Im Anschluss an den offiziellen Teil jagte ein Höhepunkt den anderen. Mit den Körnier Rucksern, vorgemacht und mitgetanzt, der Weg vom Schaf zur Kleidung und zum Abschluss die Partyvögel mit einem großen Abschlussfeuerwerk. Bürgermeister Thomas Eberth zeigte sich begeistert vom Engagement der Kürnacher Vereine: " Es ist jedes Jahr ein Erlebnis zu sehen, wie die Vereine Hand in Hand gemeinsam für dieses Fest und somit für unser Kürnach arbeiten, das erfüllt mich mit Stolz". Insgesamt freuten sich die Verantwortlichen schon auf das 21. Kürnacher Dorffest, wenn es wieder heißt: Kürnach feiert - feiern Sie mit!