Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Neues Fahrzeug für den Fuhrpark

Der Bauhof der Gemeinde hat ein neues Fahrzeug erhalten - einen Renault Master Dreiseitenkipper, der hervorragend für den kommunalen Einsatz geeignet ist.


bauhoffahrzeug
Kürnachs 1. Bürgermeister Thomas Eberth (1.v.l.) und das Bauhofteam unter Leitung von Forstwirt Reinhard Heinrich nahmen den nagelneuen "Renault Master Dreiseitenkipper" entgegen. V.l.: Bürgermeister Thomas Eberth, Bauhofleiter und Forstwirt Reinhard Heinrich, Frank Teichmann, Gewerbekundenverkaufsleitung des Autohauses Ehrlich GmbH, Valerij Zagoruijko, Alexander Gudochnikov, Walter Füller und Michael Heinrich.



Kürnach (Mad)

Die gemeindlichen Arbeiten werden immer mehr. Nicht nur Schneeräumen im Winter, Kehren und dergleichen mehr werden vom Bauhof übernommen, sondern vor allem Wald- und Landschaftspflege gehören zum Alltag. Durch die umfangreichen ökologischen Ausgleichsmaßnahmen bei Bauprojekten und die immer weniger werdenden Landwirte kommen der Gemeinde im Bereich der Grünpflege immer mehr Aufgaben zu. Dazu ist die richtige Ausstattung, um die Arbeiten zeit- und kostenorientiert zu erledigen, notwendig. Mit Frank Teichmann, Gewerbekundenverkaufsleitung des Autohauses Ehrlich GmbH in Würzburg konnte ein Partner gefunden werden, der kostengünstig ein Fahrzeug für die alltäglichen Arbeiten im Bauhof anbieten konnte. Der Renault Master Dreiseitenkipper, Bauform Pritsche, ist für verschiedenste Aufgabenstellungen bestens geeignet. Er hat eine Ladelänge von 3,2 Metern und kann eine Nutzlast von rund 1200 kg transportieren. Alle Teile sind feuerverzinkt und pulverbeschichtet, was eine hohe Lebenserwartung des Aufbaus garantiert. Das Fahrzeug hat den Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2012 gewonnen, seine Unterhaltskosten sind günstig, da Wartungsintervalle nur alle 2 Jahre oder 40.000 km anstehen. Beim Anlieferungstermin konnte sich auch Bürgermeister Thomas Eberth von der Technik überzeugen und die erste Probefahrt durchführen. "Für die vielfältigen Aufgaben einer Kommune benötigen wir auch entsprechende Ausrüstung. Viele Bürger sehen gar nicht, was alles notwendig ist und was getan werden muss. Mit diesem Fahrzeug können nun Arbeiten zeiteffizient und sinnvoll durchgeführt werden", ist Bürgermeister Thomas Eberth sicher. Auch Bauhofleiter Reinhard Heinrich freut sich mit seinen Kollegen auf das neue Arbeitsgerät, um die vielen Pflege-, Wald- und Flurpflegearbeiten sowie Arbeiten im Ort effektiver erledigen zu können. Zusammen mit den Bauhofmitarbeitern wurde bei einer intensiven Einführung das neue Fahrzeug begutachtet. Bei der offiziellen Schlüsselübergabe scherzte Frank Teichmann: "Das ist eine frühzeitige Bescherung für den Bauhof".