Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Senioren in der Bütt

Selten so gelacht beim Seniorenfasching in Kürnach.


seniorenfasching
"Oberarzt" Gregor Schrauth mit seinen Schwestern - unterstützt von Günter Krappe mit Akkordeon aus Lengfeld (rechts)


Natürlich waren die Büttenreden und Vorträge der Senioren wieder Höhepunkt der Veranstaltung. Dieses Jahr hatten sie sich etwas Besonderes einfallen lassen. Unter Leitung vom Ludmilla Burkhard gingen "Oberarzt" Gregor Schrauth und 10 fleißige Schwestern ans Werk und erläuterten den Alltag im Seniorenzentrum, im neuen "Kürnacher Krankenhaus" und den vielen weiteren Bauprojekte, in der Gemeinde Kürnach. Bürgermeister Thomas Eberth bekam dabei auch, falls es mit der Wiederwahl nicht klappen sollte, was hier aber keiner so recht glauben wollte, eine neue Arbeitsstätte als Hausmeister angeboten. Neben den Schwestern tanzte der Seniorentanzkreis mehrere Tänze und weitere Seniorinnen stiegen in die Bütt. Auch Ludmilla Burkhard persönlich nahm die Gemeindepolitik aufs Korn und erläuterte die Vor- und Nachteile des Dorffestes. Günter Krappe aus Lengfeld mit seinem Akkordeon war für die abwechslungsreiche Musik verantwortlich und rundete den schönen Nachmittag ab. Zwischen den vielen Highlights gab es immer genügend Pausen, um Gespräche zu führen. Gemeinsam wurde gesungen, gelacht und geschunkelt.

"Es ist immer wieder erfreulich, was unsere Senioren auf die Beine stellen", resümierte der Bürgermeister, der sogar beim Seniorentanzkreis, als Kürnacher Waldarbeiter mit Helm und Motorsäge verkleidet, mittanzte. Bis in die Abendstunden wurde noch im vollbesetzten Pfarrsaal miteinander Fasching gefeiert und mit einem leckeren Essen beendet.