Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Zweite Runde der 8. Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft

Zum dritten Mal wurde die zweite Runde der Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft für den Landkreis Würzburg in der Grundschule in Kürnach ausgetragen.


mathemeisterschaft_670
Bei der Siegerehrung


Unter der Leitung von Kathrin Borgmann, der Koordinatorin für den Landkreis Würzburg, nahmen in diesem Jahr 36 Kinder aus 18 Grundschulen am Wettbewerb teil. Diese Kinder waren in ihren Schulen als Schulsieger hervorgegangen.

Der Kürnacher Bürgermeister, Thomas Eberth, begrüßte die Teilnehmer und ihre Eltern, die vereinzelt auch weite Wege auf sich genommen hatten. Seine Amtskollegin aus Prosselsheim, Frau 1. Bürgermeisterin Birgit Börger, sprach den Kindern ebenfalls aufmunternde und beruhigende Worte zu.

Nach einer 60-minütiger Arbeitszeit begann das bange Warten auf die Siegerehrung. Hierbei ergab sich folgende Platzverteilung:

1. Platz: Maike Stumpf und Lars Schulze; beide aus der Astrid-Lindgren VS Helmstadt
2. Platz: Marlene Bösl aus der VS Leinach und Eric Banic aus der GS Kürnach
3. Platz: Mathilde Sotriffer aus der Eichendorff VS Gerbrunn und Luis Baumeister aus der Ignatius Gropp GS Güntersleben

Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die 3. Runde der 8. Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft und damit für die Entscheidung auf Regierungsebene, die am 15. Dezember 2015 in Würzburg stattfindet.

Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Kinder ihre Urkunden und Preise aus den Händen der Kürnacher 2. Bürgermeisterin Sieglinde Bayerl und Edgar Bauer von der Volks- und Raiffeisenbank entgegen. Am Ende dankte Herr Bauer mit kleinen Geschenken all denjenigen, die die Veranstaltung tatkräftig unterstützt hatten. Denn nur durch die Hilfe zahlreicher Kürnacher Eltern und des Elternbeirats, der für die Verpflegung sorgte und von Referendaren aus dem Seminar von Anneliese Pollak, gelang ein reibungsloser Ablauf. Man war sich einig diese Mathematikmeisterschaft auch 2016 wieder in Kürnach auszurichten.