Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Delegation aus Irland zu Gast in Kürnach

Freundschaften in Europa ausbauen


Viele Informationen, gute Diskussionen und einen interessanten Austausch brachte der Besuch einer irischen Delegation aus der Grafschaft Cavan (Rep. Irland) in der Gemeinde Kürnach. Die Wahlkürnacherin Colette Herrmann, eine gebürtige Irin aus der Grafschaft Cavan, war 2014 mit Bürgermeister Thomas Eberth und einer Reisegruppe mit 52 Teilnehmern in Irland und zeigte diesen ihre ehemalige Heimat. In der Stadt Mullagh, in der Grafschaft Cavan, ist der Geburtsort des Frankenapostels Kilian, daher war dieser Austausch besonders interessant. Nun kam eine offizielle Delegation aus Irland zum Gegenbesuch. Angeführt von Bürgermeister Fergal Curtin, Chairman des County Cavan in Irland sowie Tommy Ryan, Leiter der Regierungsbehörde (= Chief Executive) und einigen Ratsmitgliedern kamen sie mit dem Ziel, Deutschland kennenzulernen, Kürnach zu erkunden und europäische Freundschaften und Beziehungen zu pflegen. Bürgermeister Eberth konnte die Delegation im Rathaus begrüßen und Kürnach sowie die politische Struktur Bayerns vorstellen. Gemeinsam mit dem Partnerschaftskomitee unter Leitung von Gerhard Grieb wurde natürlich intensiv über Europa und auch den Brexit  diskutiert. Man war sich schnell einig, dass Europa fest zusammenstehen muss, um die vielen Herausforderungen der Zukunft in allen Bereichen zu meistern. Gemeinsam unterzeichnete man einen Freundschaftspakt, der die Beziehung zukünftig vertiefen soll und der einen Austausch der Menschen anstrebt. „Über Gespräche, Diskussionen und Informationen werden Vorurteile abgebaut, Wissen erweitert und Verständnis gefördert“, so Bürgermeister Eberth, „genau das ist das Ziel dieser Begegnungen.“ Natürlich durfte Thomas Eberth gemeinsam mit seinem dritten Bürgermeister Edgar Kamm Kürnach zeigen, die fränkische Kulturlandschaft vorstellen und die kulinarische Vielfalt präsentieren. Außerdem betonte er: „Guter Wein, süffiges Bier und viele Leckereien, ein schöner Ortskern, interessante Gebäude und viele wunderbare Menschen... so ist Kürnach!“ Neben dem Besuch der Kürnacher Lebensräume mit Führung durch die Vorsitzende der Kürnacher Geschichte(n) e. V., Friedelinde Söhnlein, der Besichtigung des Kindergartens und der Wegkapelle durch Pfarrer Hofmann-Kasang und dem Wettschießen in der Schießbahn unter der Höllberghalle, war ein Besuch beim Bänklesfest der Höhepunkt des Tages. Dort spielte die Kürnacher Gruppe BrassBändl zünftig auf und es kam zu vielen Gesprächen zwischen den Gästen und der Kürnacher Bevölkerung. Colette Herrmann, die auch als Dolmetscherin oftmals unterstützte, bekräftigte, wie sehr die Iren von diesem Tag beeindruckt waren. „Kürnach hat sich prima präsentiert und die Iren waren begeistert“, so Frau Herrmann. Im September fährt Colette Herrmann gemeinsam mit dem CSU-Ortsverband Kürnach nach Irland. Eine gute Gelegenheit, diese Freundschaft zu vertiefen.