Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Zentrum für Familien wird ausgebaut

Andrea Keil in das Team aufgenommen


Derzeit läuft die große Umbaumaßnahme an der Grundschule Kürnach. Dort wird ein neuer Kindergarten gebaut und ein großer Bereich für die schulische und außerschulische Nutzung, z.B. Beachvolleyballplätze und Spielplätze, ergänzt. Außerdem entsteht dort ein Zentrum für Familien, in dem alle Generationen Beratung, Hilfe und Unterstützung erfahren können. Zukünftig soll dort der Familienstützpunkt, die Stelle für die Koordination der gemeindlichen Jugend- und Seniorenarbeit aber auch die Sozialarbeit an Schulen Büroräume finden und als Anlaufstelle für alle Generationen dienen.

Bürgermeister Thomas Eberth begrüßte nun Andrea Keil, die über den Schulverband dem Team der Gemeinde Kürnach angehört. Sie wird den Bereich der Schulsozialarbeit an der Grundschule Kürnach übernehmen. Frau Keil ist ausgebildete Pädagogin, verheiratete Mutter von drei Kindern und in Kürnach bestens bekannt. Mit ihr hat die Grundschule sowohl für die Eltern und Lehrkräfte als auch für die Kinder eine Ansprechpartnerin, die in verschiedenen Konstellationen unterstützen soll. „Viele Familien und somit auch Schülerinnen und Schüler werden zunehmend vor teils unlösbare Situationen gestellt und damit konfrontiert. Probleme und Konflikte aus dem häuslichen Bereich werden immer öfter in den Schulalltag hineingetragen. Um diese aufzufangen, stehe ich zukünftig zur Verfügung“, sieht Andrea Keil ihre Aufgabe. Sie soll damit Bindeglied zwischen Schülern, Eltern, Lehrern, Mittagsbetreuung und außerschulischen Institutionen wie Jugendamt und Beratungsstellen sein“, so der Bürgermeister. Auch Rektor Stefan Baumann und Konrektorin Kathrin Borgmann freuen sich auf die Unterstützung in Konflikt- und Krisensituationen, aber auch bei Beratungs- und Elterngesprächen.

Die Grundschule Kürnach besuchen 250 Schülerinnen und Schüler aus Kürnach und Prosselsheim. Im Kindergartenneubau werden zwei Kleinkindgruppen mit bis zu 28 Kleinkindern und zwei Regelgruppen mit bis zu 60 Kindern betreut. Im Umfeld entsteht auch eine große Grünanlage mit Sport- und Spielflächen für alle Generationen.

„Neben der Digitalisierung ist das Thema der Bewegung und der pädagogischen Betreuung ein Herzensanliegen der Gemeinden Kürnach und Prosselsheim“, so Bürgermeister Thomas Eberth. Daher freut er sich mit seiner Bürgermeisterkollegin Birgit Börger, dass mit Andrea Keil eine hervorragende Kraft gefunden wurde, die zukünftig im Netzwerk des Zentrums der Familie tätig sein wird. „Damit werden Kürnach und Prosselsheim gerade im sozialen Bereich wieder ein Stück stärker und familienfreundlicher“, freuen sich die Bürgermeister. Mit einem Blumengruß wurde Andrea Keil nun offiziell im Team der Gemeinde Kürnach begrüßt.

Keil Andrea, Begrüßung- neu

Bürgermeister Thomas Eberth begrüßt Frau Andrea Keil als neue Mitarbeiterin an der Grundschule Kürnach für den Bereich Jugendsozialarbeit an Schulen. Dort soll sie mit dem Familienstützpunkt, dem Bereich der gemeindlichen Jugendarbeit, vernetzt mit den Kindergärten sowie der Mittagsbetreuung bei Alltagsherausforderungen unterstützen.