Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

25-jähriges Jubiläum beflügelt die Arbeit

27.05.03

Seit 25 Jahren besteht der katholische Kindergarten St. Elisabeth in diesem Jahr. Aus diesem Anlass fand am Sonntag, 25.05.03, ein großer Familientag statt. Das Jubiläum bestimmte neben der normalen pädagogischen Arbeit die Aktivitäten und Planungen des laufenden Jahres.


25-jähriges Jubiläum beflügelt die Arbeit

2 (1)Die Vorschulkinder hatten zum Beispiel ein Kunstprojekt durchgeführt. Sie lernten viel über bekannte Maler und ihre Werke. Jedes Kind konnte ein Kunstwerk der berühmten Vorbilder nachmalen sowie selbst ein abstraktes Bild kreieren. Diese Bilder waren am Familientag in einer Gruppe, die zur Kunstgalerie umgestaltet wurde, ausgestellt.

Die Kinder waren, ebenso wie das gesamte Kindergartenteam, mit Feuereifer bei den Vorbereitungen für das Fest dabei. Egal ob es galt, die Preise für die Tombola zu zählen, die Festdekoration zu basteln oder Plakate zu gestalten, alle brachten sich aktiv ein.

Die Schwierigkeit für das Team bestand darin, all diese Aktivitäten in Einklang mit dem -normalen- Betreuungsprogramm zu bringen. Denn das Eingehen auf die Bedürfnisse der Schützlinge, das Ausrichten von Geburtstagsfeiern der Jüngsten oder die Absprache mit den verschieden Therapeuten, die die Entwicklung der Kinder begleiten, durften auf keinem Fall unter dem Jubiläum leiden.

Seit der Inbetriebnahme des Kindergartens vor 25 Jahren hat sich baulich und organisatorisch einiges im Kindergarten in der Heinrich-Brüning-Straße geändert. Zwischenzeitlich sind in allen Gruppenräumen Hochgalerien eingebaut worden. Die Gänge waren früher beruhigte Zonen und werden heute aktiv ins Alltagsgeschäft einbezogen. Auch die Außenanlagen haben sich gerade in den letzten Jahren erheblich geändert.

Hier hat sich vor allem die Elternschaft aktiv eingebracht. So wurde zum Beispiel ein Teich mit Bachlauf gestaltet, sowie ein unterirdisches -Hallophon- und ein Holzspielhaus auf Stelzen gebaut.

Zum Beginn des Festwochenendes fand am Freitag ein -Abend der Ehemaligen- statt. Hierzu waren alle Mitarbeiterinnen, die im Kindergarten gearbeitet haben, geladen. Eine Fotoausstellung half den Erinnerungen auf die Sprünge . Das Kindergartenteam erzählte über seine Alltagsarbeit musikalisch auf die Melodie des Ohrwurms -Last Ketchup-. Die Twirlinggruppe des Sportvereins verschönerte den Abend mit einer Tanzeinlage.

Der Sonntag gehörte dann den Kindern, die natürlich bei ihrem Fest im Mittelpunkt stehen sollten. Am Vormittag gestalteten und begleiteten sie den Gottesdienst in der Pfarrkirche. Am Nachmittag führen sie das Spiel -Das Revival - Highlights aus 25 Jahren Sommerfest- auf. Hier spielten sie Szenen aus den Kindergartenprogrammen aus den Jahren 1990 bis heut mit Feuereifer nach. Anschließend wurden zahlreiche Bastel- und Schminkangebote für die Kleinen angeboten. Für die Erwachsenen wurde ein Zahlenquiz veranstaltet, das die Köpfe rauchen ließ.

Die Band -Intakt- bereicherte das Fest musikalisch. Ein weiterer Programmhöhepunkt war das Theaterstück -Der Räuber Hotzenplotz-. Einige Erwachsene spielten dieses Luststück in der um einige Personen verstärkten Originalbesetzung, in der sie es bereits im Jahr 1990 aufgeführt hatten. Die Begeisterung der kleinen und großen Zuschauer waren ein angemessener Lohn für die Arbeit.

0