Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Seniorenpolitik beim Kaffeeklatsch

Unterschriften für den Erhalt des Einkaufsbusses


Viel hat sich in der Gemeinde Kürnach in den letzten Jahren getan. Das Angebot in allen Bereichen hat sich für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche stetig verbessert. Auch das gemeindliche Angebot für Seniorinnen und Senioren wurde entsprechend erweitert. Mit einem ambulanten Pflegedienst, Service-Wohnen, Tagespflege und stationärer Pflege sowie zahlreichen Angeboten von Kirchen und Vereinen ist Kürnach gut aufgestellt. Unter anderem wurde bei der Verlagerung des EDEKA-Marktes an den Ortsrand und den verschiedenen Straßenbaumaßnahmen für die Bürgerinnen und Bürger unkompliziert ein Einkaufsbus eingeführt. Dieser fährt 3 x pro Woche kostenlos zu den Einkaufsmöglichkeiten am Wachtelberg und zum EDEKA-Markt.

 

Nachdem nun die Baumaßnahmen fast abgeschlossen sind und die Linienführung des ÖPNV angepasst und verbessert wurde, wollte die Gemeinde Kürnach diesen Einkaufsbus einstellen. Jetzt haben einige Nutzerinnen und Nutzer Bürgermeister Thomas Eberth eine Unterschriftenliste übergeben, durch die die Forderung zur Beibehaltung des Einkaufsbusses unterstützt werden soll. „Wir fordern für die Kürnacher Seniorinnen und Senioren die Beibehaltung unseres liebgewonnenen Einkaufsservices“, fordern die Unterzeichner.

 

Bürgermeister Eberth nutze den Übergabetermin, um bei Kaffee und Gebäck über weitere Wünsche und Anregungen der Seniorinnen und Senioren zu diskutieren. Von einem Generationenspielplatz über Straßenlaternen bis hin zur Friedhofsgestaltung wurden dabei viele Themenfelder, die die Seniorinnen und Senioren betreffen, andiskutiert. „Sicherlich ist Kürnach gut aufgestellt. Es schadet aber nicht, noch besser zu werden“, so der Bürgermeister. Außerdem lobte er die hervorragenden Angebote und das ehrenamtliche Engagement von Seniorenkreis, Kirche, Vereine und Verbände oder auch das Seniorensportangebot des Sportvereins.

 

Insgesamt waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seniorengesprächs zufrieden, betonten aber: „Lasst uns den Einkaufsbus – mehr Wünsche haben wir nicht. Wir haben diesen Service mit den netten Fahrerinnen und Fahrern liebgewonnen und hoffen, dass das Angebot bestehen bleibt“, so die Überreicher der Unterschriftenlisten.

 

Der Bürgermeister versprach, dass auch aufgrund der Baumaßnahme beim Kreisverkehr Semmelstraße/Kräuterwiese der Bürgerbus bis Ende 2018 weiterfahren wird. Der Gemeinderat wird das Anliegen sicher wohlwollend prüft.

Bgm.- Bürgerbus - Bild 1-IMG_6049

Welche Wünsche haben Seniorinnen und Senioren und wie kann die Gemeinde Kürnach die Angebote für diese noch verbessern, so lautete die Fragestellungen beim Seniorenkaffee im Sitzungssaal des Rathauses der Gemeinde Kürnach. Bürgermeister Thomas Eberth diskutierte dabei mit den Seniorinnen und Senioren.

Bgm.- Bürgerbus - Bild 2 -IMG_6070

Vor allem die Beibehaltung des Einkaufsbusses lag den Seniorinnen und Senioren am Herzen. Daher übergaben sie an Bürgermeister Eberth eine umfangreiche Unterschriftenliste zum Erhalt des Busses.