Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Gemeinde Spaziergang zur Diskussion weiterer Ortsentwicklung im Rahmen des ISEK am Samstag, 13. Januar 2018

Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept ISEK - Fortschreibung und Monitoring


Seit vielen Jahren wird und wurden in Kürnach im Rahmen der Städtebauförderung intensiv in kleinen und großen Projekten sowie in vielen privaten Sanierungsmaßnahmen, die Ziele des ISEK‘s angegangen und umgesetzt. Das im Jahr 2011 gesteckte Ziel „Dorf bewahren – Zukunft klug gestalten: Kürnach trifft sich in der Mitte“ wurde beschlossen und angegangen. Innerhalb von 5 Jahren hat sich das “Gesicht“ Kürnachs im Ortskern spürbar positiv gewandelt.

Die Gemeinde Kürnach stellt sich nun der Aufgabe einer Evaluierung und Fortschreibung des Entwicklungskonzeptes, um für weitere 5 Jahre eine fundierte Grundlage zu schaffen, auf der das hohe Qualitätsniveau gesichert werden kann und weitere Verbesserungen erreicht werden können.

Dabei soll auch durchaus kritisch und analytisch überprüft werden, inwieweit die damals gesetzten Ziele verwirklicht werden konnten, in welchen Bereichen Abweichungen erforderlich waren und wo bisher nicht erkannte Themen und Notwendigkeiten entstanden sind, die bisher keine Berücksichtigung fanden. „Es ist wichtig Ziele zu überprüfen, kritisch zurückzuschauen und damit neue Leitlinien zu definieren“, erläutert Bürgermeister Thomas Eberth. Die Gemeinde Kürnach wird bei der Intention des intensiven Bürgerbeteiligungsprozesses zur Weiterentwicklung des ISEK´s durch das Büro arc.grün, Kitzingen begleitet.

Als Auftakt zu diesem umfangreichen Prozess lädt die Gemeinde Kürnach die Bürgerinnen und Bürger zu einem Ortsspaziergang am Samstag, den 13. Januar 2018 ein. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr vor dem Rathaus. Das Ende der Veranstaltung ist um ca. 12:00 Uhr im Hof des Anwesens Bergstraße 4.

In einem etwa einstündigen Rundgang durch den Ortskern werden von einzelnen durchgeführten Projekten Fotos des vorherigen Zustandes gezeigt. Anschließend wird gemeinsam diskutiert, welches Ergebnis die jeweilige Maßnahme für die Bürgerinnen und Bürger sowie für den Ort gebracht hat. Abschließend findet im Hof der anstehenden Sanierungsmaßnahme Bergstraße 4 bei einem warmen Umtrunk eine Bewertung und Einstufung der bisherigen Ergebnisse statt. Außerdem sollen Wünsche formuliert, neue Leitlinien definiert und das weitere Vorgehen erläutert werden.

Eingeladen sind alle Interessierte mit der Bitte wetterfeste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk mitzubringen.  Bei schlechtem Wetter (Dauerregen) findet der Abschluss im Alten Rathaus statt.

 

 

Kürnach hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Dieser Prozess soll nun kritisch überprüft und weitergebracht werden. Ein Beispiel ist die Sanierung des Häuschen Brückentorstr. 14 vor und nach der Sanierung.

 

Weitere Beispiele: