Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Herzliche Einladung zur Bürgerwerkstatt - Wohin entwickelt sich Kürnach?

Dienstag, 27.02.2018, um 19:00 Uhr, Altes Rathaus


Fortschreibung des ISEK in Kürnach

Bürgerwerkstatt – Wohin entwickelt sich Kürnach?

Der Innerort von Kürnach hat in großen Teilen ein anders Gesicht bekommen. Aufenthaltsqualität und Funktionalität wurden mit Attraktivität und verschiedener Nutzung kombiniert. Auch die innerörtliche Nachverdichtung mit Schaffung von Wohnraum steht auf der Agenda. Hierzu konnten bereits viele Baumaßnahmen umgesetzt und die Planungen für eine weitere Nachverdichtung  angegangen werden.

Dennoch gibt es bei der Gemeinde eine Anzahl von Anfragen nach weiteren Bauplätzen. „Wohnraum ist derzeit dringend gesucht. Wir wollen innerörtlich Wohnraum schaffen, aber auch neue Baumöglichkeiten anbieten“, betont Bürgermeister Thomas Eberth. „Der Wunsch nach dem Eigenheim im Grünen ist bei vielen jungen Familien vorhanden. Wir versuchen zumindest Teile dieses Bedarfs zu decken“, erklärt der Bürgermeister weiter. Daher wurde ein Baugebiet mit 40 Bauplätzen auf den Weg gebracht. „Dies stößt nicht überall auf Gegenliebe“, weiß das Ortsoberhaupt.

Deshalb bietet die Gemeinde Kürnach einen Diskussionsabend im Rahmen der Fortschreibung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) an, da derzeit eine Überprüfung (Monitoring) der bisher erreichten Ziele im Rahmen der Ortsentwicklung stattfindet.

Nach einem Ortsspaziergang, bei dem viele umgesetzte Projekte im Vorher/Nachher-Vergleich besichtigt wurden, soll nun die weitere künftige Strategie für die Ortsentwicklung diskutiert werden. In bewährter Workshop- Atmosphäre wird deshalb

am  Dienstag, 27. Februar, ab 19:00 Uhr im Alten Rathaus

gemeinsam mit den Bürgern das Thema der zukünftigen Strategie für die Innen- und Außenentwicklung des Ortes diskutiert. „Wohin entwickelte sich die Gemeinde – Abschottung oder maßvolles Wachstum und Handlungsfelder zukünftiger Entwicklung sind die Fragen, mit denen wir uns intensiv befassen wollen“, so Thomas Wirth von Büro arc.grün aus Kitzingen. An dem Abend sollen die Themen nach einem kurzen Impulsvortrag von Herrn Wirth an mehreren Tischen in Gruppenarbeit behandelt werden. Die Ergebnisse werden wie immer abschließend präsentiert und dokumentiert.

Die Bürgerwerkstatt steht allen offen. Die Bevölkerung ist eingeladen, den Planungsprozess direkt zu begleiten. Neben dieser Veranstaltung gibt es vom 01. März bis 03. März eine offene Planungs- und Ideenwerkstatt für das Anwesen „Bergstraße 4“.

Fortschreibung des ISEK in Kürnach

Wohin die Reise gehen soll, beschäftigte die Bürgerschaft in Kürnach. Bei einem Rundgang konnten die innerörtlichen Ziele überprüft werden. Nun soll die weitere Entwicklung diskutiert werden.