Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Kürnacher Hüttendorf beliebter denn je

"Sommerferien mit Aktion und Freude"


Das Kürnacher Hüttendorf ist beliebter denn je. Mehr als 180 Kinder sind mit Begeisterung dabei ihr Dorf der Zukunft zu bauen. Unter dem Motto „Weltall und Planeten“ werden Raketen konstruiert, Galaxien entworfen und Sterne erfunden. Das Hüttendorf für 6- bis 14-jährige Kinder bietet in diesem Jahr auch eine Neuerung. Es wurde eine betreute Gruppe eingerichtet, bei der Kinder von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr beaufsichtigt, mit Mittagessen versorgt und am Hüttendorf teilnehmen. Die pädagogische Leitung der betreuten Gruppe hat Frau Luisa Amrehn übernommen.

Unter der Leitung der „Hüttendorfgalaxienchefs“ Eva Wegmann und Rene Rosner wurde zu Beginn der Sommerferien ein Planet auf der Wiese neben dem Bolzplatz mit Hütten gebaut. Dann wurde gehämmert, gesägt, genagelt, aufgebaut und verschönert, so dass ein hübsches Dorf entstanden ist. Mit Astronauten, Aliens und Marsmenschen verwandelte sich die Galaxie Hüttendorf Kürnach zu einer um Lichtjahre entfernten Siedlung von Außerirdischen. Daneben erwartete die Kinder ein buntes Programm, bei dem Raketenstarts, Weltraumkunde, Forschungsreisen, eine Galaxieolympiade, Michstraßenshows sowie Basteln und Spielen oder auch einfach Toben angeboten wird. Gemeinsam mit den Betreuern wird eine tolle Weltraumshow einstudiert, die beim „Bunten Abend“ aufgeführt wird. Der Höhepunkt der beiden Wochen, das Übernachtungsfest, steht noch aus. Ebenso der Elternabend.

Das Fazit des bisherigen Hüttendorfs sieht bei allen Kindern gleich aus: "Es macht riesigen Spaß!". Bürgermeister Thomas Eberth lobte die Leitungen des Hüttendorfes mit deren Team für ihre engagierte Betreuung der Kinder: „Jedes Jahr eine neue Idee und dabei über 180 Kinder, bewaffnet mit Hammer, Sägen und Nägel, unter einen Hut zubringen und dies über mehrere Wochen, ist Höchstleistung. Dafür allen Betreuerinnen und Betreuern ein herzliches Dankeschön“. Das Kürnacher Hüttendorf findet immer zu Beginn der Sommerferien statt.

 

2016 Hüttendorf-Gruppenbild mit Bürgermeister

Bürgermeister Thomas Eberth kam mit seinen Stellvertretern Sieglinde Bayerl und Edgar Kamm als Weltraumpolizei kurz vorbeigeflogen um nach dem Rechten zu sehen. Gemeinsam mit den Kindern kontrollierten sie vor Ort den Sachstand der Bauarbeiten an den Hütten und Raketen. „Riesig, was bisher alles gebaut und gespielt wurde, trotz der Regentage“, so Eberth.

2016 Hüttendorf - Kindergruppe 22016 Hüttendorf - Kindergruppe 1

2016 Hüttendorf - Kinder 1