Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Ehrenabend der Sportschützen in Kürnach

Erfolgreiche Schützen holen erneut mehrere Titel bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften


Die Schützenstube unter der Höllberghalle ist zugleich Trainingsbahn, Vereinsheim und Treffpunkt der Sportschützen in Kürnach. Sie ist aber auch Talentschmiede und Ursprung der vielen Erfolge, die die Sportschützen bei verschiedenen Turnieren und Meisterschaften verzeichnen können. Daher lud der Sportschützenverein Kürnach seine Mitglieder zu einem Ehrungsabend in die Schützenstube ein, bei dem die Leistungen des vergangenen Sportjahres gewürdigt wurden. Auch Kürnachs 1. Bürgermeister Thomas Eberth ließ es sich nicht nehmen, den Titelträgern persönlich zu gratulieren und sie namens der Gemeinde Kürnach zu ehren.

Sportleiter Thomas Pittner führte souverän durch den Abend und hielt den Spannungsbogen bei der Benennung der Erfolge und Titel hoch. Zuerst wurden die Urkunden für die Vereinsmeisterschaften verliehen. Hierauf folgten die Platzierungen der Mannschaften und Einzelschützen in den Rundenwettkämpfen und die Übergabe der Leistungsabzeichen des BSSB (Bayerischer Sportschützen Bund) bzw. DSB (Deutscher Sportschützen Bund). Dann wurden die Urkunden und Medaillen für die Platzierungen der Kürnacher Schützen bei den Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften des BDS verliehen.

Insgesamt errangen die Schützen des SSV Kürnach bei den Bayerischen Landesmeisterschaften drei Dritte, fünf Zweite und sechs Erste Plätze. Bei der Landesmeisterschaft der Flintendisziplinen war der Sportschützenverein Kürnach nicht nur der erfolgreichste Verein aus ganz Bayern, sondern er stellte auch mit Sebastian Steinmetz den erfolgreichsten Einzelschützen. Für die Deutschen Meisterschaften konnten sich Thomas Pittner, Werner Schmalzgruber, Joachim Ockfen, Frank Pfeuffer, Sascha Ockfen und Sebastian Steinmetz qualifizieren. Dort hatten einige mit insgesamt 43 Starts in 23 Disziplinen ein straffes Schießprogramm zu absolvieren. In 12 Disziplinen errangen Kürnacher Schützen einen Platz unter den Top Ten.

Der Höhepunkt des Abends war das Überreichen der Urkunden und Medaillen für die vordersten Plätze bei der Deutschen Meisterschaft. In alter Tradition wurden diese besonderen Ehrungen durch Bürgermeister Thomas Eberth und Schützenmeister Frank Pfeuffer persönlich durchgeführt.

Sebastian Steinmetz erkämpfte sich zwei Dritte und einen Zweiten Platz und damit den Titel des Deutschen Vizemeisters. Sascha Ockfen steigerte dies noch und wurde gleich in zwei Disziplinen Deutscher Meister.

Frank Pfeuffer betonte: „Besonders hervorzuheben ist, dass Sascha Ockfen immer noch zwei Landesrekorde hält, die bisher niemand brechen konnte.“

In seinem Grußwort würdigte Bürgermeister Thomas Eberth nicht nur die sportlichen Leistungen, die in den letzten Jahren schon fast „zur Regel“ geworden sind, sondern auch das intakte Vereinsleben des Schützenvereins.

Als Anerkennung und Dank für das Engagement innerhalb der Gemeinde, das auch Kürnach stärkt, spendierte die Gemeinde Kürnach ein Abendessen. In geselliger Runde wurden die Erfolge gefeiert und es wurde eifrig über Erreichtes und Kommendes gefachsimpelt.

 

IMG_6437IMG_6411IMG_6398