Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Endspurt Ausstellung „Landwirtschaft und Naturschutz“

Auch den Schulkindern die Natur näher bringen


Über zwei Wochen war in den Kürnacher Lebensräumen bereits die Ausstellung über die Landwirtschaft und den Naturschutz in Mainfranken zu sehen. Um die Ausstellung herum haben verschiedene Partner wechselnde Vorträge und Programmpunkte gestaltet. Besonders erfreulich ist, dass die Kürnacher Grundschulkinder zwei Wochen lang im Zuge einer erlebnispädagogischen Veranstaltung die Ausstellung erkundet und die inhaltlichen Schwerpunkte spielerisch erarbeitet haben. „Es ist sinnvoll, dass gerade unseren Jüngsten auch das Verständnis für die Landwirtschaft und den Naturschutz näher gebracht wird. Daher ist der Besuch der Ausstellung besonders wichtig“, so Bürgermeister Thomas Eberth.

 

Gemeinsam mit ihren Lehrkräften und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Landesbund für Vogelschutz wurden die Themen Natur- und Artenschutz, sowie die Tätigkeiten der Landwirtschaft erarbeitet. Die Kinder schlüpften dabei selber in die Rolle von Landwirten und Naturschützern. Unter Anleitung von Marc Sitkewitz vom Landesbund für Vogelschutz, der Träger der Ausstellung ist, pflanzten die Kinder Gerste, Weizen, Mais, Raps oder Erbsen. Anhand eines Protokolls wird der Wachstumsprozess dann auch im Unterricht begleitet. Dabei erfahren die Kinder natürlich, welche Wachstumsstadien der Feldfrüchte für welche Lebewesen besonders wichtig und wie Landwirtschaft und der Naturschutz in Einklang zu bringen sind. Doris Vogel, Lehrkraft an der Grundschule Kürnach, betonte: „Mit diesem Ausstellungsbesuch wird der theoretische Unterricht an der Grundschule durch praktisches Erleben vor Ort ergänzt“.

 

Am 2. April ab 13:00 Uhr kann man die Ausstellung nochmals erleben. Das Programm gestalten der Verein Kürnacher Geschichte(n) e.V. sowie der Bund Naturschutz. Um 14:00 Uhr wird das Sprichwort „Heiliger Strohsack“ durch eine Vorführung begreifbar gestaltet. Um 15:30 Uhr wird dann die „Getreideernte früher und heute“ thematisiert. Um 16:00 Uhr verdeutlicht der Bund Naturschutz die Thematik des Bienensterbens in einer Präsentation. Zum gemütlichen Ausklang und Abendbrot gibt es ab 16:30 Uhr Bratwürste mit Kraut. Ende der Ausstellung ist dann um 18:00 Uhr, pünktlich zum Beginn des großen Frühlingskonzerts des örtlichen Jugendblasorchesters in der Höllberghalle in Kürnach.

 

Ausstellung KLR Landwirtschaft und Naturschutz Bild 2

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b der Grundschule Kürnach waren eifrige Landwirte und bepflanzten ihre kleinen Äcker. Daneben stand auch der Lebensraum Agrarlandschaft im Vordergrund der Betrachtungen. 

Programm:       Sonntag, 02. April 2017

       13:00 Uhr   Führung durch die Ausstellung

ab   14:00 Uhr   „Kaffee und Kuchen“

       14:00 Uhr   Heiliger Strohsack (Kürnacher Geschichte(n) e.V.)

       15:30 Uhr   DVD Getreideernte

       16:00 Uhr  Sterben die Bienen langsam aus? (BN)

ab   16:30 Uhr   Gemütlicher Ausklang mit Bratwürsten & Kraut