Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Restaurierung des Bildstocks "Heilige Familie"

Seit etwa 250 Jahren stand ein Bildstock mit dem Motiv "Heilige Familie" am Wegrand entlang der Würzburger Straße gegenüber der Grießmühle in Kürnach.


bildstock_restaurierung
Bildhauer Tilmar Hornung spritzt vorsichtig Festigungsmittel in die Ritzen und Fugen des historischen Bildstocks. Bürgermeister Thomas Eberth, 2. Bürgermeisterin Sieglinde Bayerl und Ehrenbürgerin Christine Demel begutachten die Arbeiten.



Kürnach

Als sichtbares Zeichen der Volksfrömmigkeit war er Symbol des Glaubens und Wegpunkt nach Kürnach. Im Zuge des Neubaus der Kürnachtalbrücke und der Würzburger Straße in den 60iger Jahren wurde der Bildstock eingelegt und in der Mühle trocken gelagert. In einer Flurkarte von 1786 ist der exakte Ort und die Position mit Bild eingezeichnet. Nun hat die Gemeinde Kürnach beschlossen, diesen Bildstock restaurieren zu lassen und an historischer Stelle im Rahmen des neu geschaffenen Bachrundweges Kürnach-Pleichach wieder zu errichten. Der Bildstock wird von Bildhauer Tilmar Hornung / Bergtheim restauriert. Deshalb besuchte Bürgermeister Thomas Eberth gemeinsam mit seiner zweiten Bürgermeisterin Sieglinde Bayerl und Ehrenbürgerin Christine Demel den Künstler, um sich vor Ort vom Fortschritt der Arbeiten zu überzeugen. Nach Auskunft des Künstlers ist eine grundlegende Restaurierung unabdingbar. Die schadhaften Stellen müssen ausgebessert werden. Insgesamt benötigt der Stein eine Verfestigung, um auch zukünftig erhalten zu bleiben. Wichtigste Aufgabe ist das Reinigen, das Ergänzen von Fehlstellen und das Festigen des Steins. Bürgermeister Thomas Eberth freut sich über den gelungenen Fortschritt der Arbeiten. Ziel ist es, den Bildstock im April, Mai 2012 wieder an historischer Stelle aufzubauen. "Dieses steingewordene Zeichen Kürnacher Frömmigkeit soll zukünftig am Bachrundweg den Kürnachern sowie den mit Fahrrädern vorbeikommenden Gästen die Möglichkeit bieten innezuhalten und sich auf einer danebenstehenden Bank auszuruhen" so der Bürgermeister. Die Erlaubnis nach dem Denkmalschutzgesetz zur Durchführung der Renovierung hat die Gemeinde bereits erhalten. Außerdem gewährt der Bezirk Unterfranken zur Förderung der Denkmalpflege einen größeren Betrag. Die Kosten belaufen sich auf voraussichtlich insgesamt 16.000 Euro. Auch Bildhauer Tilmar Hornung ist begeistert von dem Bildstock: "Da alle Seiten mit Motiven ausgestattet sind, ist die Renovierung eine zeitaufwendige und anstrengende Arbeit, die aber viele Freude macht". Der neugestaltete Bachrundweg Kürnach-Pleichach, der Naherholungssuchende aus der Region an dem Bildstock vorbeiführt, kann vielen Menschen dieses Zeichen der fränkischen Volksfrömmigkeit aus der Zeit des Barock nahe bringen. Die Symbolik des Bildstockes mit der "Heiligen Familie" hat in Kürnach seit jeher eine besondere Bedeutung.