Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Beseitigung einer Unfallhäufungsstelle an der St 2260 - Nähe Zufahrt Geisbühl

Bauzeit ist vom 18.05.2020 bis 26.06.2020 geplant


Ab Montag den 18.05.2020 wird der neue Kreisverkehrsplatz an der ehemaligen Todeskreuzung teilweise für den Verkehr frei gegeben. Der Ast in Richtung Prosselsheim bleibt gesperrt, da hier die Bauarbeiten für die Beseitigung der Unfallhäufungsstelle Nähe Zufahrt Geisbühl beginnen.

Von der Einmündung Kreisstraße Wü 2 bis hin zur Unfallhäufungsstelle wird im Zuge der St 2260 der bituminöse Oberbau erneuert. Somit muss die Wü 2 ab Höhe Schleifweg in beiden Richtungen voll gesperrt werden (gez. Staatliches Bauamt Würzburg, Tel. 0931/392-3125, e-Mail: walter.schneider@stbawue.bayern.de)

Die APG hat den zu befahrenden Wirtschaftsweg bereits besichtigt und kann diesen auch mit den Linienbussen befahren. Bedingt durch die notwendigen Umfahrungen wird es allerdings bis zum 26.06.2020 zu Verzögerungen bei den Fahrplänen kommen (gez. APG Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg, Tel. 0931/45280-24, e-Mail: stefan.strohmenger@apg-info.de)

Unfallhäufigkeitsstellen VZ-Plan1Unfallhäufigkeitsstellen VZ-Plan1, 1524 KB