Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Freundeskreis fördert seit 7 Jahren die Altenhilfe im Seniorenzentrum Kürnach

Bereits für 15.000 € Spendenprojekte realisiert.


Mit einstimmigen Ergebnissen wurde der Vorstand des Freundeskreises Seniorenzentrum Kürnach e.V. bei der turnusgemäßen Versammlung wiedergewählt. Sieglinde Bayerl die 1. Vorsitzende des Vereins bedankte sich bei der Mitgliederversammlung für das Vertrauen, auch die nächsten zwei Jahre den Verein weiter führen zu dürfen. Sie wird weiterhin unterstützt von Elisabeth Gehring (2. Vorsitzende) und Christa Konrad (3. Vorsitzende).

 

Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, das Seniorenzentrum, „materiell und ideell“ zu fördern - so heißt es in der Satzung. Reine Förderprojekte waren jedoch nie der alleinige Sinn des Vereins. Zahlreiche aktive Mitglieder gestalten seit der Gründung des Vereins das Alltagsleben im Pflegeheim aktiv mit. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bieten Beschäftigungen an oder organisieren mehrere jahreszeitliche Veranstaltungen. Durch den Verein konnten jedoch auch viele Spendenprojekte realisiert werden.

 

Ein Malprojekt, durchgeführt und fachlich begleitet von Frau Maren Tscherner, Inhaberin des Ateliers Fingerfertig, bringt Kunst in das Pflegeheim. Viele Bewohner nehmen das Angebot mit Begeisterung war und haben schon viele Kunstwerke gestaltet die die Wände des Hauses zieren. Insgesamt konnten mittlerweile Spendenprojekte in Höhe von mehr als 15.000 € realisiert werden.

 

Das neueste Projekt, das finanziell unterstützt werden soll, ist die Anschaffung eines Massagesessels. Er bietet Bewohnern, Angehörigen, Beschäftigten und Gästen jederzeit die Möglichkeit einen Moment der Auszeit mit Massage zu genießen. „Wir freuen uns sehr, dass der Freundeskreis unser Haus mit diesem Spendenprojekt unterstützt. Der Massagesessel wird ein echter Mehrwert für das Pflegeheim“, so Prof. Dr. Alexander Schraml nach dem Beschluss der Förderung durch den Freundeskreis. Auch Bürgermeister Thomas Eberth lobt das Engagement der Vereinsmitglieder: „Ihr tragt Kürnach in unser Pflegeheim, dass wird zunehmend wichtiger und macht unser Seniorenzentrum aus. Danke für eure Arbeit“, so der Bürgermeister.

 

Die Verantwortlichen des Vereines wollen nun nach der Mitgliederversammlung bei weiteren Kooperationspartnern auf Spendensuche für das Projekt gehen.

 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.senioreneinrichtungen.info oder telefonisch unter 0931/80 442-58.

 

 

Kontakt:

Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg gGmbH

Ansprechpartner: Tobias Konrad

Zeppelinstraße 67, 97074 Würzburg

Telefon: 0931/80442-58 Telefax: 0931/80442-79

E-Mail: tobias.konrad@kommunalunternehmende

Internet: www.senioreneinrichtungen.info

 

 

Vorstand Freundeskreis Seniorenzentrum Kürnach e.V.-neu