Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Ehrung der Blutspender des Kreisverbandes

mit über 2.000 Blutspenden im „Alten Rathaus“ in Kürnach


Im „Alten Rathaus“ ehrte der Kreisverband des Roten Kreuzes zahlreiche Blutspender, die 50, 75, 100 oder sogar 125 Mal Blut gespendet haben. Die Kreisvorsitzende und Bezirksrätin Elisabeth Schäfer betonte dabei wie wichtig die Blutspende für Menschen in Not ist. Ohne das Spenderblut könnte in Deutschland bei vielen Operationen, Transplantationen und Behandlungen nicht so erfolgreich gearbeitet werden. Daher ist es dem BRK eine besondere Ehre, die Spenderinnen und Spender zu würdigen. Auch Bürgermeister Thomas Eberth lobte in seinem Grußwort das Engagement der Spender. Außerdem erklärte er, wie wichtig auch die Tätigkeit im Bayerischen Roten Kreuz ist. „Ohne Männer und Frauen, die 365 Tage im Jahr Stunde um Stunde für uns bereit sind, wäre die Sicherheit in Notsituationen nicht gegeben“, so der Bürgermeister. Auch einige Kürnacherinnen und Kürnacher wurden für die häufige Spende geehrt. Neben verschiedenen Ehrenzeichen und Urkunden gab es natürlich auch fränkische Köstlichkeiten um den Blutfluss entsprechend zum Laufen zu bringen. Bei Speisen und Getränken diskutierte man über die Erlebnisse beim Blutspenden und wie sich die einzelnen Spender bereit erklärt haben.

IMG_0626

Kreisbereitschaftsleiter Martin Falger, Kreisvorsitzende und Bezirksrätin Elisabeth Schäfer, 1. Bürgermeister Thomas Eberth ehrten die Blutspender aus Kürnach: Michael Göb, Irene Lehmann.