Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Freudentag für Kürnach - Einkaufen für Generationen

EDEKA-Markt Didis in Kürnach als generationenfreundlicher Markt ausgezeichnet


Am 14. Dezember 2016 öffnete der neue, attraktive EDEKA-Markt in Kürnach am Grumbacher Weg seine Türen. Damit ging in der Semmelstraße eine Ära zu Ende. Der Neubau war aus verschiedensten Gründen notwendig. Probleme mit Brandschutz, Arbeitssicherheit, Barrierefreiheit, Einkaufserlebnis und viele Dinge mehr machten eine Sanierung des alten Geschäftes unmöglich. Daher wurde intensiv an einem neuen EDEKA-Markt gearbeitet. Die Gemeinde Kürnach konnte gemeinsam mit der EDEKA-Nordbayern und Herrn Didis ein Zukunftskonzept erarbeiten und umsetzen, mit dem die Versorgung der Bevölkerung gewährleistet ist. Nun wurden dieses Konzept und der Markt ausgezeichnet. Der Handelsverband Bayern e.V. hat dem EDEKA-Markt Didis in Kürnach das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ verliehen. Der EDEKA-Markt hat bei der Prüfung alle erreichbaren Punkte (=100 %) erhalten. Das Zertifikat zeichnet Geschäfte aus, bei denen der alltägliche Einkauf für alle Kundinnen und Kunden unbeschwerlich und barrierearm möglich ist. Ganz gleich, ob für Eltern mit Kinderwagen, Menschen im Rollstuhl oder Seniorinnen und Senioren. Deshalb rückt der Handelsverband Deutschland (HDE) gemeinsam mit Partnern wie der Initiative „Wirtschaftsfaktor Alter“ das Thema Generationenfreundlichkeit in den Fokus. Bei einem gemeinsamen Termin mit Bürgermeister Thomas Eberth, 2. Bürgermeisterin Sieglinde Bayerl, 3. Bürgermeiste Edgar Kamm und Gemeinderat Johannes Sieß wurde Herrn Christos Didis und seinem Markleiter Herrn Schuck die Urkunde und Auszeichnung von Frau Monika Gauer vom Handelsverband Bayern e.V. überreicht. Der HDE will mit diesem Zeichen bewusst auf Veränderungen der gesellschaftlichen Trends und auf die Ansprüche reagieren, die die Kunden an den Handel stellen. Mit dem bundesweiten Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ können seit Frühjahr 2010 Einzelhändler in ganz Deutschland ausgezeichnet werden. Anhand von eigens für dieses Verfahren entwickelten Kriterien prüfen Testerinnen und Tester vor allem Leistungsangebot, Zugangsmöglichkeiten, Ausstattung der Geschäftsräume sowie das Serviceverhalten von Einzelhändlern. Das Qualitätszeichen wird für drei Jahre erteilt. Dann ist eine erneute Prüfung notwendig. Bürgermeister Thomas Eberth lobte das Engagement der EDEKA in dem Bereich barrierearmes Einkaufserlebnis: „Die Verlagerung des EDEKA-Marktes sahen die Verantwortlichen mit einem lachenden und einem
weinenden Auge. Weinendes, weil die Erreichbarkeit des Marktes nicht ganz so einfach ist; lachendes, weil der Markt damit zukunftsfähig ausgerichtet wurde. Die Auszeichnung bestätigt den Verantwortlichen der Gemeinde, dass alles richtig gemacht wurde“, betonte der Bürgermeister. „Weiter so“, waren sich alle einig. Christos Didis bedankten sich für die Auszeichnung und Versprach auch zukünftig bestmöglich alle Kundenwünsche zu erfüllen.

IMG_5283IMG_5281IMG_5266IMG_5258