Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Statt Brot, Brötchen und Kuchen jetzt Döner am Kirchberg

Neueröffnung „DÖNMEZ23“


Seit Jahrzehnten gab es am Kirchberg in Kürnach Bäckerhandwerk vom feinsten. Brot, Brötchen und Kuchen wurden an der Ecke Kirchberg und Bergstraße vom „Schellers-Bäck“ angeboten. Nachdem die Bäckereifamilie leider den Laden aufgegeben hat, wurde nun ein weiterer gastronomischer Betrieb in Kürnach eröffnet.

Die in Estenfeld ansässige Döner-Imbiss-Stube hat nun eine Filiale in Kürnach und damit einen weiteren Standort gefunden. Voller Stolz präsentierte die Familie Dönmez ihren neuen Laden am Kirchberg in Kürnach. Bei der Eröffnung warteten schon etliche Dönerfreunde aus der Region, um die ersten Spezialitäten zu genießen. Der Inhaber Ramazan Dönmez hatte zum Eröffnungstermin auch einige Gäste eingeladen. So ließ es sich Bürgermeister Thomas Eberth, Bürgermeisterin Rosalinde Schraud und Landtagsabgeordneter Manfred Ländner nicht nehmen, persönlich zur Filialeröffnung in Kürnach zu gratulieren. Das neu sanierte Geschäft, der vielen Kürnachern noch als „Schellers Bäck“ in guter Erinnerung ist, präsentiert sich künftig als das „DÖNMEZ23“ und erweitert die Kürnacher Genußmeile mit Gasthof Zum Schwan, Gasthaus Stern, MonteMarco, PizzaToni und BonApettito. Den ersten Dönerteller bekam dann auch Bürgermeister Thomas Eberth, der zur neuen Filiale in Kürnach namens des Gemeinderates gratulierte. „Damit haben wir mitten im Altort einen Imbiss, der das bisherige gastronomische Angebot gut ergänzt“, betont Bürgermeister Thomas Eberth. „Damit kann in Kürnach sieben Tage die Woche Mittag und Abend gegessen werden, abnehmen wird also schwierig“, scherzt Eberth weiter. Der Imbiss erstrahlt in neuem Glanz und ist modern eingerichtet. Auch der Kochbereich und das Mobiliar laden zum Verweilen und Genießen ein.

Während der Öffnungszeiten von Montag bis Mittwoch, von 11:00 bis 14:00 Uhr und nachmittags von 17:00 bis 21:00 Uhr, sowie donnerstags und freitags durchgehend von 11:00 bis 21:00 Uhr als auch samstags von 11:30 bis 21:00 Uhr, hält Familie Dönmez ein reichhaltiges Angebot an Döner-Spezialitäten, vegetarischen Gerichten, türkischen Pizzas (lahmacun), Salaten und nichtalkoholischen Getränken vor. „Damit bereichert DÖNMEZ23 das Angebot für die Bevölkerung Kürnachs und der Region“, so Bürgermeister Thomas Eberth. Mit kleinen Begrüßungsgeschenken wurden die Kunden empfangen, ehe die Ehrengäste auf die neue Filiale anstoßen konnten.

Eröffnung Döner-IMG_6586

Mitarbeiter Mamou, Diyar Dönmez, Mikail Dönmez, Inhaber Ramazan Dönmez, Bürgermeisterin Rosalinde Schraud, Bürgermeister Thomas Eberth, Chefin Birgit Dönmez, MdL Manfred Ländner und Opa Akdeniz mit Enkelin Nisa Dönmez freuen sich auf die Neueröffnung des Dönerladens. Die beiden Bürgermeister überreichen auch das Willkommensgeschenk der Gemeinden Estenfeld und Kürnach.

IMG_6564IMG_6598IMG_6630