Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?

Erstes Babybegrüßungspaket übergeben

"Kürnach ist ein kinderfreundlicher Ort", betonte Bürgermeister Thomas Eberth beim Besuch der jungen Familie Heinrich, die sich im vorigen Monat über die Geburt ihres Sohnes Maximilian freute. Dazu gratulierte er ganz herzlich und ließ seinen Worten Taten folgen: Mit der Übergabe eines Babybegrüßungspaketes. 

weiter

Mit Gummistiefeln und Sandalen in der Natur

Zum letzten Mal waren die Vorschulkinder des katholischen Kindergartens St. Elisabeth mit Reinhard Heinrich, Forstwirt der Gemeinde Kürnach, in der Kürnacher Gemarkung auf Erkundung. In ihrer Zeit im Kindergarten erlebten die Kleinen regelmäßig die Kürnacher Gemarkung an ihrem Naturtag.

weiter

Helga und Walter Holzapfel feiern Goldene Hochzeit

Einen nicht alltäglichen Geburtstag beging dieser Tage Christian Gunzenheimer in Kirchheim. Zahlreiche Gäste, darunter Landrat Eberhard Nuss, Bürgermeister Anton Holzapfel und der örtliche Sparkassen-Filialleiter Norbert Stolz gratulierten zum 101. Geburtstag

weiter

Glückwunsch! Goldene Hochzeit für Hildegunde und Gregor Heinrich

Am Wochenende feierten Hildegunde, geborene Ländner, und Gregor Heinrich in Kürnach Goldene Hochzeit. Mit ihren vier Kindern und neun Enkelkindern feierten die beiden das besondere Fest mit einem Gottesdienst an dessen Ende sie vor der Kirche durch ein langes Rosenspalier der Gymnastikgruppen Kürnach und ...

weiter

Die Gewitter zogen am Dorffest vorbei

Das 17. Kürnacher Dorffest, von insgesamt 19 Vereinen und Verbänden organisiert, zog wieder tausende Festgäste an. Am Samstag um 20 Uhr eröffnete zum ersten Mal Bürgermeister Thomas Eberth mit dem Organisationskomitee das Fest.

weiter

Ein Segen für die Madonna

Prachtvoll und golden glänzend steht das Original, eine barocke Strahlenkranzmadonna seit 1950 wieder in der Kürnacher Pfarrkirche St. Michael. Sie hat eine bewegte und bewegende Vergangenheit. Bis 1887 schmückte die Madonna mit Kind aus dem 18.

weiter

Kürnacher Gemarkungsgrenze erkundet

Bei traumhaftem Wanderwetter hatten sich zahlreiche Kürnacherinnen und Kürnacher zum Grenzgang eingefunden. Es ist gute Tradition, dass die Feldgeschworenen (Siebener oder Steinsetzer) zusammen mit Bürgermeister, interessierten Bewohnern und Kindern die Gemarkungsgrenze abschreiten und die Grenzsteine kontrollieren. 

weiter